Happy World Bee Day!

Am 20. Mai ist Weltbienentag. Der Tag soll das Bewusstsein für die Bedeutung der Biene stärken und die Menschen über die Wichtigkeit der Biene für unser Ökosystem informieren, da die Bienenpopulationen auf der ganzen Welt in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen sind.

Im letzten Jahr hat die Nagel-Group fünf Bienenvölker an den Standorten Versmold, Borgholzhausen, Bochum, Langenfeld und Eschweiler angesiedelt. Außerdem hat unsere Niederlassung in Wustermark in diesem Jahr das erste Bienenvolk adoptiert. Damit möchte die Nagel-Group einen Beitrag leisten zur Stärkung der Insekten und Sicherung der Bestäubung unserer Nahrungspflanzen rund um die Standorte der Nagel-Group. Die fleißigen Nagel-Group Bienen haben den Winter gut überstanden und füllen die Warben bereits mit Honig. Auch in diesem Jahr wird es im Herbst wieder einige Gläser des Nagel-Group Honigs geben. Je nach dem, was die fleißigen Bienchen im Frühjahr und Sommer eintragen, ergibt dies rund 15kg Ganzjahreshonig je Bienenvolk.

Die Auszubildenden unserer Niederlassung in Borgholzhausen haben noch vor wenigen Wochen das blühende Nahrungsangebot vor Ort erweitert. Der bisher mit Gras besäte Wall an der Niederlassung wurde kurzerhand in eine bienenfreundliche Blumenwiese umgestaltet. Bald werden dort die ersten Blumen blühen und den Honig-Bienen, aber auch den Wildbienen und anderen Insekten, ein großes und vielfältiges Nektar- und Pollenangebot bereitstellen.

Werden Sie selbst aktiv: Auf Fensterbrett und Balkon oder Garten.

Blühende Küchenkräuter für das Fensterbrett und den Balkon wie Bohnenkraut, Borretsch, Minze, Salbei, Schnittlauch, Rosmarin, Thymian, Ysop und Zitronenmelisse im Balkonkasten erfreuen Bienen und bereichern unsere Speisen. Für das Staudenbeet bieten sich an: Fetthenne, Kugeldistel, Löwenmäulchen, Phlox, Flockenblume, Malve, Schleifenblume und Vergissmeinnicht.

Auch eine Bienen-Blumenmischung aus dem Gartenmarkt, ausgesät in einem Blumenkübel und regelmäßig gewässert, bietet schon einer Vielzahl an Insekten – und sicherlich auch den Bienen der Nagel-Group – eine reichhaltige Nahrungsauswahl vom Frühjahr bis in den Herbst! Im Winter kommen die Völker dann mit dem aus, was sie bis etwa Oktober gesammelt haben und was ihnen nach der Ernte noch in der Beute verbleibt.

Unsere Umfrage zur Produktlinie Nagel-Green

Click on the button to load the content .

Load content

Nagel Polska organisiert und finanziert ein Mammographie Screening-Programm für Mitarbeiterinnen

An den polnischen Standorten der Nagel-Group ist das Mammographie Screening ein Teil eines neuen Gesundheitsprogramms, das drei Bereiche umfasst: Gesundheit, Sport und Ökologie.

Im vergangenen Jahr hatten alle Mitarbeiterinnen der polnischen Niederlassungen, die über 35 Jahre alt waren, die Möglichkeit an einem für Sie kostenlosen Mammographie Screening teilzunehmen.

In den sechs polnischen Niederlassungen wurde jedes Screening Programm auf eine etwas andere Art und Weise organisiert. Am 8. Juni traf beispielsweise der Mammographie-Bus am polnischen Hauptsitz der Nagel-Group in Komorniki bei Poznań ein, während an anderen Standorten individuelle medizinische Untersuchungen für Mitarbeiterinnen organisiert wurden. Am Standort Lublin, konnten ärztliche Kooperationen aufgebaut werden, die es ermöglichten, das Angebot zu erweitern – neben dem Mammographie Screening hatten die Frauen auch die Möglichkeit kostenlos zytologisch und gynäkologisch untersucht zu werden. Als Dank für die Teilnahme der Mitarbeiterinnen erhielten alle eine rosa Brosche.

„Alle Frauen, die sich durch ihr Alter für die Untersuchung qualifiziert haben, folgten unserer Einladung. Ich denke, ein großes Hindernis für Frauen ist die Tatsache, dass für eine Mammographie normalerweise eine ärztliche Überweisung erforderlich ist. Wir haben das Mammographie Screening-Programm so organisiert, dass die Frauen zunächst im Mammobus direkt vor Ort ein Aufklärungsgespräch mit einem Arzt hatten.  Daraufhin folgte die Überweisung und die direkte Untersuchung der Mitarbeiterinnen.  Die Ergebnisse der Mammographie wurden den Frauen per Post zugeschickt“, erklärt Agnieszka Misiewicz-Biała, Projektkoordinatorin und Gesundheitsmanagerin bei Nagel Polska.

Um auch Frauen unter 35 Jahren zu erreichen, wurde eine Informationskampagne über regelmäßige Brustuntersuchungen verbreitet. In den Niederlassungen erschienen Plakate darüber, wie, wann und wie oft man sich untersuchen sollte. „Die Reaktionen waren sehr positiv – die Kampagne wurde mit großer Begeisterung, Überraschung und Dankbarkeit aufgenommen.“, so Agnieszka Misiewicz-Biała.

Gesundheitsprogramm – wie Nagel Polska sich um die Gesundheit der Mitarbeiter kümmert

„Wir bei Nagel Polska gehen davon aus, dass es die Pflicht des Arbeitgebers ist, ein sicheres und gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen. Durch das Gesundheitsprogramm leisten wir vor allem Aufklärungsarbeit, um das Bewusstsein und das Wissen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu verbessern.“, erklärt Robert Katafiasz, Managing Director Nagel Polska.

Das Mammographie Screening ist ein Teil eines Gesundheitsprogramms, das 2020, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Nagel Polska, ins Leben gerufen wurde. Sport, Gesundheit und Ökologie sind die drei Bereiche auf denen das Programm aufbaut. Im Rahmen des Programms wurde unter anderem auch das Projekt „grüne Büros“ gestartet. So wurde beispielsweise die Büroküche mit frischen Kräutern für die Zubereitung von Mahlzeiten bestückt oder die Büros durch Topfpflanzen begrünt.  Am polnischen Hauptsitz in Komorniki gibt es zusätzlich einen Ökomarkt, der vom Frühjahr bis zum Herbst stattfindet. Jeden Montag verkaufen die Mitarbeitenden an Ständen vor dem Unternehmen ihre handgefertigten Produkte: Eingemachtes, Brot, angebautes Obst und Gemüse, aber auch selbst geflochtene Körbe oder Schmuck.

Honig-Spendenaktion: Nagel-Group-Mitarbeitende fördern lokale Einrichtungen an vier Standorten

Versmold, Borgholzhausen, Bochum, Eschweiler, 26. Dezember 2021. Fünf Bienenvölker hat die Nagel-Group an eigenen Standorten in diesem Jahr angesiedelt. Um ein Zeichen für Naturschutz und Biodiversität zu setzen. Der erste Nagel-Group-Honig konnte vor ein paar Wochen geerntet und den Mitarbeitern des Logistikunternehmens bei einer Spendenaktion angeboten werden. Die 300 Honiggläser waren an den Standorten in kürzester Zeit vergriffen, den Erlös hat das Unternehmen verdoppelt – 4320 Euro kamen durch die Aktion zusammen. Gefördert werden lokale Einrichtungen, die die Niederlassungen selbst aussuchen konnten. Eine Übersicht:

Das Headquarters in Versmold unterstützt lokalen Sportverein

Die Spvg. Hesselteich-Siedinghausen 1958 e.V. freut sich über 630 Euro und neue Handbälle für ihre Teams. „Im Namen der Spvg. Hesselteich-Siedinghausen 1958 e.V, möchte ich mich bei der Nagel-Group für die tolle Aktion bedanken. Die Spende werden wir für verschiedene Projekte unserer Jugendmannschaften nutzen“, sagt Andreas Wehmöller, Vorstandsmitglied der Spvg. Hesselteich-Siedinghausen 1958 e.V.

Niederlassung Bochum überreicht einen Spendencheck in Höhe von 2000 Euro an die Behindertenwerkstatt der Diakonie

Über einen großen Spendencheck der Bochumer und Mülheimer Niederlassungen freute sich die Behindertenwerkstatt der Diakonie in Bochum. „Die großartige Spende wird für tolle Projekte im Rahmen der Digitalisierung genutzt. Wir schaffen zum Beispiel digitale Lerninseln, womit die Beschäftigten ihre Arbeitsschritte an Tablets erlernen können“, sagt Michael Dhom von der Diakonie in Bochum.

Borgholzhausen spendet 1000 Euro an den Förderverein der PAB Gesamtschule

Die Niederlassung in Borgholzhausen konnte einen Spendenbetrag von insgesamt 1.000 Euro an den Förderverein der PAB Gesamtschule in Borgholzhausen übergeben. „Die PAB Gesamtschule ist schon seit vielen Jahren unser Kooperationspartner, daher war es uns ein Anliegen den Förderverein in diesem Jahr mit einer Spende zu unterstützen!“, sagt Christian Nollmann, kaufmännische Leitung Nagel-Group Borgholzhausen.

Eschweiler spendet für die Aktion Lichtblicke e.V.

Der Standort Eschweiler unterstützt mit dem Erlös von 600 Euro die Aktion Lichtblicke e.V. „Wir haben uns dazu entschieden die Aktion Lichtblicke e.V. zu unterstützen, weil wir als Niederlassung wissen wie wichtig Solidarität und ein gutes Miteinander sind. Die Aktion Lichtblicke e.V. hilft Kindern und Jugendlichen in Notlage und diese sind unsere Zukunft“, sagt Dieter Handwerker, Niederlassungsleiter Nagel-Group Eschweiler.

Über die Nagel-Group

Die auf Lebensmittellogistik spezialisierte und europaweit agierende Nagel-Group mit Sitz in Versmold beschäftigt an mehr als 130 Standorten über 12.000 Mitarbeiter. Zuletzt erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,9 Milliarden Euro. Täglich bewegt die Unternehmensgruppe Lebensmittel in allen Sendungsgrößen und Temperaturklassen. Ob Tiefkühlprodukte, Fleisch, Milchprodukte, Kaffee oder Süßwaren – Tag für Tag trägt die Nagel-Group im Auftrag von Industrie und Handel dazu bei, dass Verbraucher in ganz Europa am Point of Sale die richtige Ware zur richtigen Zeit und in der richtigen Qualität vorfinden. Damit leistet die Nagel-Group einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg ihrer Kunden.

  • Nagel-Group Honig Spendenaktion - Versmold
  • Nagel-Group Honig Spendenaktion - Bochum
  • Nagel-Group Honig Spendenaktion - Borgholzhausen
  • Nagel-Group Honig Spendenaktion - Eschweiler

Marcel Vogler: „Das Weihnachtsgeschäft wird herausfordernd wie nie“

Hamburg/Versmold. 07.10.2021. Nach fast zwei Jahren COVID-19 nehmen die Herausforderungen auf dem Logistikmarkt in ganz Europa im zweiten Halbjahr 2021 weiter zu. Die Beendigung des Lockdowns in nahezu allen europäischen Ländern und das parallele Hochfahren aller Branchen führt seit über fünf Monaten zu einer Gesamtkapazitätsnachfrage, die das Vor-COVID-19-Niveau weit übersteigt. Wie die Nagel-Group die aktuelle Marktlage einschätzt, wie groß die Herausforderungen für das Weihnachtsgeschäft werden und welche Maßnahmen Deutschlands größter Lebensmittellogistiker ergreift, beantwortet Marcel Vogler, Executive Direktor Transport bei der Nagel-Group.

 

Marcel Vogler, Executive Director Transport der Nagel-Group

Herr Vogler, der Fahrermangel ist ein allgegenwärtiges Problem, es wird auch zunehmend schwieriger, Fachkräfte für die Logistik zu finden. Wie erklären Sie sich die Situation?

Die COVID-19- Pandemie war in vielen Bereichen ein Beschleuniger für bekannte Entwicklungen. Als die Volumina in bestimmten Branchen im vergangenen Jahr eingebrochen sind, sind Tausende von Fahrern und Logistikmitarbeitern, die in Kurzarbeit geschickt wurden oder für die übergangsweise gar keine Beschäftigung möglich war, vorzeitig und unwiderruflich aus dem Markt ausgeschieden. Sie haben andere Jobs gefunden, die nun attraktiver erscheinen. Bei Fahrerinnen und Fahrern gilt zusätzlich: Der Wunsch nach Vereinbarkeit von Beruf und Familie führt zu weniger Mobilitäts- und Reisebereitschaft und schränkt die Verfügbarkeit von ausländischen Mitarbeitern für den europäischen Markt weiter ein. Noch nie war der Fachkräfte- und Fahrermangel in der Logistik so spürbar wie jetzt. Der Wettbewerb um diese wertvollen Mitarbeiter ist in ganz Europa entbrannt.

Was erwarten Sie für das anstehende Weihnachtsgeschäft?

Die globalen Warenströme sind aktuell massiv beeinträchtigt: in nahezu allen Bereichen erleben wir Lieferengpässe, diese führen zu langen Lieferzeiten, erschweren die Planbarkeit und bringen extreme Preissteigerungen mit sich. Die Lebensmittellogistik und das bevorstehende Weihnachtsgeschäft mit dem bekannten, massiven Volumenpeak sind davon besonders betroffen. Bereits im Sommer wurden die sonst aus dem Weihnachtsgeschäft bekannten Volumen übertroffen.
Die zur Verfügung stehenden Kapazitäten haben hier kaum ausgereicht, um die Nachfrageseite so zuverlässig wie gewohnt zu bedienen. Die Volumina steigen weiter, der tatsächliche Bedarf im vierten Quartal 2021 kann nur vermutet werden. Sicher ist, er wird historisch hoch sein. Sicher ist zudem auch: Die kurzfristigen Maßnahmen werden den Bedarf nicht vollständig decken können. Das Weihnachtsgeschäft 2021 wird herausfordernd wie nie.

Wie reagieren Sie auf die Situation? Ist eine Verbesserung der Lage in Sicht?

Die Perspektiven sind leider ernüchternd. Besonders im Hinblick auf den Fahrermangel: Die Internationale Straßentransportunion (IRU) prognostiziert in ihrer jüngsten Studie eine Lücke von 185.000 Fahrern in Deutschland bis zum Jahr 2027. Aktuell fehlen laut der Studie mindestens 60.000 Fahrer. Die Situation in Großbritannien zeigt uns aktuell ganz deutlich, wohin dies führen kann. Wir müssen für die Logistik und für uns als Arbeitgeber noch stärker werben und Menschen davon überzeugen, dass es ein spannender Beruf in einer systemrelevanten Branche ist. Bei der man als Fahrer gut verdienen kann und eine für die Gesellschaft eminent wichtige Aufgabe erfüllt. Dies muss irgendwann auch in der Mitte der Gesellschaft so gesehen werden, derzeit sind Kosten für die Logistik auch beim Endkunden häufig nicht vermittelbar. Für eine stabile Lieferkette und für perspektivisch auch eine klimaneutrale Logistik muss hier ein anderes Verständnis entstehen. Das wird eine Aufgabe, die wir als Branche gemeinsam mit unseren Kunden angehen müssen.

Wie schaut die Nagel-Group auf die anstehenden Wochen?

Zuverlässige Lieferketten für eine der wichtigsten Branchen – den Lebensmittelmarkt – sicherzustellen, treibt uns heute wie auch seit Jahrzehnten an. Als Nagel-Group haben wir unsere Prioritäten angepasst und setzen für dieses zweite Halbjahr alle zentral und dezentral verfügbaren Ressourcen zielgerichtet und fokussiert ein, um dieses Ziel auch in dieser historischen Weihnachtssaison zu erfüllen. Es wird nicht einfach, aber wir werden alles tun, um leere Regalreihen in den Supermärkten zu verhindern.

Über die Nagel-Group

Die Nagel-Group mit Hauptsitz in Versmold/Ostwestfalen ist ein europaweit tätiges Familienunternehmen, das sich auf Lebensmittellogistik spezialisiert hat. Die Gruppe beschäftigt mehr als 12.000 Mitarbeiter an über 130 europäischen Standorten. Täglich transportiert sie europaweit rund 100.000 Lebensmittelsendungen aller Größen und Temperaturklassen. Damit ist das einzigartige Netzwerk führend in Deutschland und der führende Anbieter von temperaturgeführten Logistikdienstleistungen in Europa.

Ob Tiefkühlprodukte, Fleisch, Molkereiprodukte, Kaffee oder Süßwaren – Tag für Tag trägt die Nagel-Group im Auftrag von Industrie und Handel dazu bei, dass Verbraucher in ganz Europa die richtige Ware zur richtigen Zeit und in der richtigen Qualität am Point of Sale vorfinden. Auf diese Weise leistet die Nagel-Group einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg ihrer Kunden. Das Leistungsspektrum reicht von Beschaffungslogistik, Transport und Distribution über Lagerhaltung, Kommissionierung und Verpackung bis hin zu Mehrwertdiensten wie Displaybau, Etikettierung und Verzollung. Lebensmittel werden in allen Temperaturklassen (von Ambient bis Tiefkühl) bewegt. Auch die gesamte Bandbreite an Sendungsgrößen findet ihren Weg durch das europäische Netzwerk der Nagel-Group: von Paketen über Stückgut, Teil- und Komplettladungen bis hin zu Tankwagenladungen. Eine sichere und leistungsfähige IT-Landschaft rundet den Service ab.

Großprojekt in Hamburg: Nagel-Group kauft Grundstück und erweitert Standort

Hamburg/Versmold. 06.10.2021. Die Nagel-Group startet ein umfangreiches Erweiterungs- und Modernisierungsprojekt am Standort Hamburg. Deutschlands größter Lebensmittellogistiker wird den Standort im Gewerbegebiet Allermöhe komplett neu strukturieren. Neben dem Neubau eines Umschlagslagers werden auch die Lagerkapazitäten modernisiert und erweitert. Die Nagel-Group hat hierfür ein Grundstück gekauft, das direkt an den bestehenden Standort angrenzt. Für das Großprojekt investiert die Nagel-Group mehr als 50 Millionen Euro.

„Die Nagel-Group befindet sich in einem Modernisierungsprozess und wir investieren so stark in die Zukunft unseres Unternehmens, wie nie zuvor. Neben vielen Projekten in der IT und die dort angestoßenen Maßnahmen zur Digitalisierung unserer Prozesse, steht der Ausbau einer modernen Netzwerk-Struktur bei uns im Fokus“, sagt Carsten Taucke, CEO der Nagel-Group. „Wir haben eine Reihe an Immobilienprojekten gestartet, das Projekt in Hamburg ermöglicht uns die Schaffung neuer Kapazitäten und die Optimierung unserer Prozesse in einem eminent wichtigen Ballungsraum, der zugleich als Tor zur Welt seit jeher eine enorme Bedeutung für Warenströme in Deutschland hat.“

An der Hans-Duncker-Straße im Hamburger Bezirk Bergedorf ist die Nagel-Group derzeit auf einem 33.000 Quadratmeter großem Grundstück tätig, die Grundstücksgröße erweitert sich nun auf mehr als 70.000 Quadratmeter. Auch die Logistikkapazitäten werden sich verdoppeln, künftig stehen 19.000 Palettenstellplätze zur Verfügung. Das Real Estate Team der Nagel-Group wird das Großprojekt steuern, erste Baumaßnahmen werden im Frühsommer 2022 starten. Die Inbetriebnahme der verschiedenen Bauabschnitte wird stufenweise erfolgen, die vollständige Fertigstellung ist für Mitte 2025 geplant.

Neben der Neukonzeptionierung des Standortes Hamburg treibt die Nagel-Group derzeit weitere Immobilienprojekte voran. „In diesem und im nächsten Jahr werden neun Bauprojekte angestoßen und begonnen werden, die eine Größenordnung von jeweils mehr als 10 Millionen Euro Investitionssumme haben“, sagt Carsten Taucke. Gestartet sind bereits die Erweiterungsvorhaben in Buxheim im Allgäu sowie in Bochum im Ruhrgebiet. „Wir erweitern unsere Kapazitäten und optimieren unsere operativen Abläufe, um unseren Kunden das Wachstum zu ermöglichen, dass sie anstreben“, sagt Carsten Taucke.

Die Nachfrage von Kundenseite sei gegeben und werde weiter ansteigen. „Zudem nehmen wir bei allen Investitionsprojekten das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus. Wir denken als Logistiker ohnehin seit jeher nachhaltig, denn Synergien zu schaffen, etwa durch Transportbündelungen, ist unser Kerngeschäft. Wir wissen aber, dass wir in der Verantwortung sind, noch mehr zu machen und wollen dies strukturiert und fokussiert tun – gerade bei unseren Bauprojekten“, so der CEO der Nagel-Group.

Über die Nagel-Group

Die Nagel-Group mit Hauptsitz in Versmold/Ostwestfalen ist ein europaweit tätiges Familienunternehmen, das sich auf Lebensmittellogistik spezialisiert hat. Die Gruppe beschäftigt mehr als 12.000 Mitarbeiter an über 130 europäischen Standorten. Täglich transportiert sie europaweit rund 100.000 Lebensmittelsendungen aller Größen und Temperaturklassen. Damit ist das einzigartige Netzwerk führend in Deutschland und der führende Anbieter von temperaturgeführten Logistikdienstleistungen in Europa.

Ob Tiefkühlprodukte, Fleisch, Molkereiprodukte, Kaffee oder Süßwaren – Tag für Tag trägt die Nagel-Group im Auftrag von Industrie und Handel dazu bei, dass Verbraucher in ganz Europa die richtige Ware zur richtigen Zeit und in der richtigen Qualität am Point of Sale vorfinden. Auf diese Weise leistet die Nagel-Group einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg ihrer Kunden. Das Leistungsspektrum reicht von Beschaffungslogistik, Transport und Distribution über Lagerhaltung, Kommissionierung und Verpackung bis hin zu Mehrwertdiensten wie Displaybau, Etikettierung und Verzollung. Lebensmittel werden in allen Temperaturklassen (von Ambient bis Tiefkühl) bewegt. Auch die gesamte Bandbreite an Sendungsgrößen findet ihren Weg durch das europäische Netzwerk der Nagel-Group: von Paketen über Stückgut, Teil- und Komplettladungen bis hin zu Tankwagenladungen. Eine sichere und leistungsfähige IT-Landschaft rundet den Service ab.

Pilotprojekt zur CO2-Reduktion: Nagel-Group bringt aerodynamisch optimierte Sattelzüge auf die Straße  

Hamburg/Versmold. 05.10.2021. Im Rahmen eines Pilotprojekts zur Optimierung der Fahrzeugflotte hat die Nagel-Group zwei ihrer Sattelzüge mit innovativen aerodynamischen Elementen ausgestattet. Die Bauteile, die den Luftwiderstand verringern und dadurch den CO2-Ausstoß senken sollen, sind von der Firma Betterflow aus Aachen entwickelt worden. 

Der CO2-Ausstoß eines Lkw wird nicht unerheblich durch seine Aerodynamik beeinflusst. Um diese zu optimieren hat die Nagel-Group eines der Testfahrzeuge mit drei Komponenten ausgestattet: eine Unterbodenverkleidung zwischen den Stützen und dem Unterfahrschutz des Trailers, ein strömungs-optimierendes Element zwischen Zugmaschine und Auflieger sowie ausfahrbare Heckflügel, die ab einer Geschwindigkeit von 60 km/h automatisch ausgeklappt werden.

„Die Betterflow-Elemente werden genau an den Stellen eingesetzt, wo bei einem Sattelzug der Luftstrom gestört wird oder es zu Verwirbelungen kommt“, erklärt Dirk Sieprath, Geschäftsführer der Betterflow GmbH. „Je weniger Ecken und Abrisskanten ein Fahrzeug besitzt, desto weniger Energie verbraucht es, um den Luftwiderstand zu überwinden.“

Mit dem Pilotprojekt geht die Nagel-Group einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltigere Lebensmittellogistik. Für das ZNU-zertifizierte Unternehmen ist dies ein wichtiges Thema. Das Betterflow-Projekt ist neben Tests mit E-Trailern und LNG-Lkw eines von vielen Projekten, die die Nagel-Group vorantreibt, um CO2-Emissionen zu verringern.

„Besonders als Logistiker sehen wir uns in der Verantwortung, kontinuierlich an der Verbesserung unserer CO2-Bilanz zu arbeiten. Durch Tests mit innovativen Systemen wie Betterflow können wir frühzeitig nachhaltige Lösungen entwickeln und eine zukunftssichere Flotte gewährleisten“, erklärt Dirk Lückingsmeier, Leiter Fleet Management bei der Nagel-Group. „Die Zusammenarbeit mit Betterflow verlief sehr positiv und partnerschaftlich. Wir sind mit den bisherigen Beobachtungen sehr zufrieden und gespannt, welche Ergebnisse wir nach unserer Testphase zu verzeichnen haben.“

Über BETTERFLOW GmbH

Die innovativen Produkte von BETTERFLOW optimieren die Aerodynamik am Sattelzug, reduzieren dadurch den Kraftstoffverbrauch signifikant und senken entsprechend die Kosten. Seit 2012 perfektionieren mehr als zehn Mitarbeiter am Firmensitz in Aachen das patentierte Heckflügel-System. Mit zusätzlichen Anbauteilen verbessert BETTERFLOW den Luftwiderstand noch weiter, nutzt so das gesamte aerodynamische Potenzial der Lkw und liefert Kunden damit einen entscheidenden Effizienzvorsprung. www.betterflow.com

Über die Nagel-Group

Die Nagel-Group mit Hauptsitz in Versmold/Ostwestfalen ist ein europaweit tätiges Familienunternehmen, das sich auf Lebensmittellogistik spezialisiert hat. Die Gruppe beschäftigt mehr als 12.000 Mitarbeiter an über 130 europäischen Standorten. Täglich transportiert sie europaweit rund 100.000 Lebensmittelsendungen aller Größen und Temperaturklassen. Damit ist das einzigartige Netzwerk führend in Deutschland und der führende Anbieter von temperaturgeführten Logistikdienstleistungen in Europa.

Ob Tiefkühlprodukte, Fleisch, Molkereiprodukte, Kaffee oder Süßwaren – Tag für Tag trägt die Nagel-Group im Auftrag von Industrie und Handel dazu bei, dass Verbraucher in ganz Europa die richtige Ware zur richtigen Zeit und in der richtigen Qualität am Point of Sale vorfinden. Auf diese Weise leistet die Nagel-Group einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg ihrer Kunden. Das Leistungsspektrum reicht von Beschaffungslogistik, Transport und Distribution über Lagerhaltung, Kommissionierung und Verpackung bis hin zu Mehrwertdiensten wie Displaybau, Etikettierung und Verzollung. Lebensmittel werden in allen Temperaturklassen (von Ambient bis Tiefkühl) bewegt. Auch die gesamte Bandbreite an Sendungsgrößen findet ihren Weg durch das europäische Netzwerk der Nagel-Group: von Paketen über Stückgut, Teil- und Komplettladungen bis hin zu Tankwagenladungen. Eine sichere und leistungsfähige IT-Landschaft rundet den Service ab.

Zum Klimaschutz im Dialog: Nagel-Group tauscht sich mit Unternehmen im Projekt „Pathways to Paris“ aus

Versmold. 04.10.2021. Das Pariser Klimaabkommen soll dafür sorgen, dass die Erderwärmung auf deutlich unter zwei Grad Celsius beschränkt wird; Ziel ist eine Begrenzung der Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius. Dieses Ziel wird die Gesellschaft und die Wirtschaft in den kommenden Jahren vor enorme Herausforderungen stellen, bis hin zur Transformation ganzer Branchen.

Emissionsverringerung, Prozessveränderungen in der Industrie und schlankere, CO2-ärmere Lieferketten werden die Logistiker beschäftigen. Die Nagel-Group beteiligt sich am Fachaustausch des Projekts „Pathways to Paris“, um damit zu einer Konkretisierung der Umsetzung der Transformation im Sektor Straßengüterverkehr (Logistik) hin zu einer treibhausgasemissionsarmen Wirtschaft beizutragen. Kernziel des Projekts ist es, das gemeinsame Verständnis einer Transformation in Einklang mit den Zielen des Pariser Klimaabkommens zwischen Real- und Finanzwirtschaft zu stärken. Das Projekt „Pathways to Paris“ wird durchgeführt von WWF Deutschland und der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Die Bedeutung der Thematik ist bei der Nagel-Group stark in den Fokus gerückt. „Nachhaltiges Denken wird bei allen Unternehmensentscheidungen der Nagel-Group ein Entscheidungskriterium“, sagt Carsten Taucke, CEO der Nagel Group. „Wir denken als Logistiker ohnehin seit jeher nachhaltig, denn Synergien zu schaffen, etwa durch Transportbündelungen, ist unser Kerngeschäft. Wir wissen aber, dass wir in der Verantwortung sind, noch mehr zu machen und wollen dies strukturiert und fokussiert tun.“ Über alle Unternehmensbereiche hinweg wird die Nagel-Group ihre Nachhaltigkeitsziele verfolgen, ein neu installiertes Nachhaltigkeitskomitee wird die Einleitung von konkreten Maßnahmen anstoßen und einen regelmäßigen Austausch zu den Fortschritten sicherstellen.

Dabei orientiert sich die Nagel-Group an den globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030, den Sustainable Development Goals. Diese Ziele der Vereinten Nationen sollen weltweit der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer und ökologischer Ebene dienen.

Das Projekt „Pathways to Paris“ ist bis Ende 2022 angelegt und befindet sich derzeit in Phase 1. „Aktuell finden Workshops zu Transformationspfaden und Maßnahmen statt“, sagt Peter Jockenhövel, der sich als Sustainabilty Manager für die Nagel-Group im Projekt einbringt. „Es ergeben sich spannende Diskussionen zu den Umsetzungsmöglichkeiten verschiedener Maßnahmen, wobei die allgemeine Verfügbarkeit und der wirtschaftliche Betrieb alternativer Antriebssysteme das Fundament für die Reduzierung von CO2-Emmissionen in der Transportlogistik sind.“ Das Ziel bleibe, konkrete Schritte einzuleiten, die die Geschäftsmodelle der Nagel-Group klimafreundlicher zu gestalten.

Über die Nagel-Group

Die Nagel-Group mit Hauptsitz in Versmold/Ostwestfalen ist ein europaweit tätiges Familienunternehmen, das sich auf Lebensmittellogistik spezialisiert hat. Die Gruppe beschäftigt mehr als 12.000 Mitarbeiter an über 130 europäischen Standorten. Täglich transportiert sie europaweit rund 100.000 Lebensmittelsendungen aller Größen und Temperaturklassen. Damit ist das einzigartige Netzwerk führend in Deutschland und der führende Anbieter von temperaturgeführten Logistikdienstleistungen in Europa.

Ob Tiefkühlprodukte, Fleisch, Molkereiprodukte, Kaffee oder Süßwaren – Tag für Tag trägt die Nagel-Group im Auftrag von Industrie und Handel dazu bei, dass Verbraucher in ganz Europa die richtige Ware zur richtigen Zeit und in der richtigen Qualität am Point of Sale vorfinden. Auf diese Weise leistet die Nagel-Group einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg ihrer Kunden. Das Leistungsspektrum reicht von Beschaffungslogistik, Transport und Distribution über Lagerhaltung, Kommissionierung und Verpackung bis hin zu Mehrwertdiensten wie Displaybau, Etikettierung und Verzollung. Lebensmittel werden in allen Temperaturklassen (von Ambient bis Tiefkühl) bewegt. Auch die gesamte Bandbreite an Sendungsgrößen findet ihren Weg durch das europäische Netzwerk der Nagel-Group: von Paketen über Stückgut, Teil- und Komplettladungen bis hin zu Tankwagenladungen. Eine sichere und leistungsfähige IT-Landschaft rundet den Service ab.

200.000 Bienen finden neues Zuhause: Bienenvölker an fünf Nagel-Group-Standorten angesiedelt

Versmold, Borgholzhausen, Bochum, Langenfeld, Eschweiler, 08. Juli 2021. Die Artenvielfalt ist bedroht, das Bienensterben ein reales Problem, das beträchtliche ökologische und ökonomische Folgen haben kann. Denn Bienen sorgen für die Verbreitung hunderttausender Pflanzen. Zwei Drittel der hundert wichtigsten Nutzpflanzen sind ganz oder teilweise von der Bestäubung durch Insekten –  wie Bienen – abhängig. Die Nagel-Group möchte ein Zeichen für den Naturschutz setzen und hat jetzt fünf Bienenvölker auf ihrem Betriebsgelände angesiedelt. Das Unternehmen investiert jährlich knapp 8.000 Euro in das Projekt mit dem Partner beefuture.

An den Nagel-Group-Standorten Borgholzhausen, Bochum, Langenfeld, Eschweiler und Versmold sind die Bienenstöcke aufgestellt worden. „Rund ein Drittel der Lebensmittel wächst nur durch die Bestäubung der Bienen, umso wichtiger ist es für uns einen aktiven Beitrag gegen das Bienensterben zu leisten“, sagt Dr. Holger Werthschulte, Chief Financial Officer der Nagel-Group. „Der Gedanke der Nachhaltigkeit ist in unserer Firmenphilosophie seit jeher fest verankert. Mit diesem schönen Projekt rücken wir das Thema Biodiversität und die Bedeutung der Insekten für uns und unsere Umwelt ins Bewusstsein unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und unserer Gäste.“ Denn die Bienenvölker sind auf dem Betriebsgelände prominent aufgestellt, das Summen ist deutlich vernehmbar.

Rund 40.000 Bienen bilden ein Bienenvolk. „Jetzt im Sommer ist die Anzahl an Bienen sehr hoch, zum Winter hin reduziert sich die Populationsgröße etwas“, erklärt Frederik Idem, ausgebildeter Imker von beefuture, der sich in Zukunft um die artgerechte Pflege, Betreuung und um die Ernte des Honigs kümmern wird. „Die Bienen werden sich jetzt erst einmal in ihrer neuen Umgebung einleben und sich auf die Futtersuche begeben“, beschreibt Idem. Dafür machen sich die Bienen in einem Radius von 5 Kilometern auf die Suche nach Nahrung und fangen dann an Honig zu produzieren.

„Biodiversität ist ein sehr wichtiges Thema für uns alle. Mit der Ansiedlung der Bienenvölker tragen wir ein bisschen dazu bei. Dass wir künftig unseren eigenen Nagel-Group-Honig haben, ist dabei ein sehr schöner Nebeneffekt“, sagt Peter Jockenhövel, Sustainability Manager der Nagel-Group. Er hatte die Maßnahme bei der Nagel-Group ins Leben gerufen. Jährlich werden nun einige Gläser Nagel-Group-Honig als Geschenk für Mitarbeiter oder Kunden zur Verfügung stehen. „Und diese sind dann zu einhundert Prozent aus unserer Region“, betont Jockenhövel.

Dies ist das Konzept von beefuture (www.beefuture.online), einem Unternehmen aus Bayern. „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Unternehmen für nachhaltigen Naturschutz zu begeistern“, sagt Frank Weiß, Gründer und Geschäftsführer von beefuture.

Unsere Bienen

Über die Nagel-Group

Die auf Lebensmittellogistik spezialisierte und europaweit agierende Nagel-Group mit Sitz in Versmold beschäftigt an mehr als 130 Standorten über 12.000 Mitarbeiter in Europa. Zuletzt erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 1,9 Milliarden Euro. Täglich bewegt die Unternehmensgruppe Lebensmittel in allen Sendungsgrößen und Temperaturklassen. Ob Tiefkühlprodukte, Fleisch, Milchprodukte, Kaffee oder Süßwaren – Tag für Tag trägt die Nagel-Group im Auftrag von Industrie und Handel dazu bei, dass Verbraucher in ganz Europa am Point of Sale die richtige Ware zur richtigen Zeit und in der richtigen Qualität vorfinden. Damit leistet die Nagel-Group einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg ihrer Kunden.